Mitgliederrundbrief: Ausgabe 2/2017 erschienen

Unser Mitgliederrundbrief "Nachrichten der Deutschen Waldenservereinigung" erscheint dreimal im Jahr und ist hier als E-Paper zum online Blättern verfügbar.


Das Wort des Jahres

Jahreslosung 2017

Allen Mitgliedern und Freunden wünschen
wir ein gesegnetes 2017 und Gottes gute Begleitung
bei Allem.


Liebe Leserin, lieber Leser unseres Internetauftrittes

Ein Wort zum Gruß und Orientierung von Herbert Temme

Ich darf Sie recht herzlich auf unserer Seite begrüßen und für Ihr Interesse an unseren Informationen und Angeboten herzlich danken.


Deutscher Waldensertag 2017

Es war ein schöner Tag der 25.Juni 2017

Beachten Sie unseren SHOP

In unserem SHOP erhalten Sie

Uhren, Kerzen und immer wieder neue Angebote

Waldenserliteratur für Interessierte

Bestellen Sie direkt im SHOP

Die Erlöse kommen den laufenden Kosten des Henri-Arnaud-Hauses zugute.


850 Jahre Bibelübersetzung

500 Jahre Reformation

850 Jahre Bibelübersetzung. 500 Jahre Reformation. Eine Ausstellung der Evangelischen Kirchengemeinde Ötisheim und der Deutschen Waldenservereinigung e.V.

31. Oktober bis 12. November 2017
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 15.00 – 17.00 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertage: 14.00 – 17.30 Uhr

Waldensermuseum Henri-Arnaud-Haus, Henri-Arnaud-Str. 27, 75443 Ötisheim-Schönenberg.


Auch in diesem Reformationsjahr 2017 liest man immer wieder, dass Martin Luther als erster die Bibel in die deutsche Sprache übersetzt habe und Pierre-Robert Olivetan ins Französische. Das ist ein Missverständnis.

Es gab schon lange vor Luther und Olivetan deutsche und französische Bibelübersetzungen. Insbesondere die Waldenser bemühten sich seit dem 12. Jahrhundert um Übersetzungen in der Volksprache. Alle mittelalterliche Bibelübersetzungen, auch die waldensische, beruhen auf der „Vulgata“. Diese lateinische Übersetzung war im Mittelalter die maßgebliche Bibelausgabe.

Luther und Olivetan verwendeten nun nicht länger die Vulgata, sondern neue Bibelausgaben in den hebräischen und griechischen Originalsprachen. Diese waren von Humanisten wie Erasmus von Rotterdam und Faber Stapulensis hergestellt worden. Luther und Olivetan nutzten deren Ausgaben um „die Bibel aufgrund der hebräischen und griechischen Sprache zu reinigen“.

Die Ausstellung im Henri-Arnaud-Haus bietet einen Überblick über 850 Jahre Bibelübersetzung. Sie zeigt waldensische Bibelübersetzungen des Mittelalters, die Bibelausgaben von Luther und Olivetan der Reformationszeit und einen Auswahl von Bibeln aus den späteren Jahrhunderten, die von Familien in Ötisheim und den Waldenserkolonien in Württemberg verwendet wurden.


Reformationsforum 14. - 15. Oktober 2017

Einladung zur Tagung im Waldenserort Perouse.

Lange vor Martin Luther waren mit Waldes, Hus u. a. reformatorische Bewegungen in vielen Teilen Europas aktiv. Waren sie Reformatoren vor der Reformation?
Wie aktuell sind die von Waldes, Luther und Co angestoßenen theologischen Überzeugungen heute?
Wo braucht es heute Erneuerung im reformatorischen Geist, reformatorische Perspektiven auf Kirche, Bildung, Staat und Gesellschaft?

Auf diese und weitere Fragen wollen wir bei unserer Tagung eine Antwort suchen.

Programm Reformationsforum 2017 (PDF) >>

Termine aus den Waldenserorten

An dieser Stelle veröffentlichen wir Termine aus den einzelnen Waldenserorten.

Der neue Kalender der Waldenserkirche ist da!

LE VALLI VALDESI 2018

Lieber Mitglieder, liebe Leser und Leserinnen,

der neue Kalender 2018 ist ab 15.09.2017 im Waldensermuseum sh. shop
-solange Vorrat reicht- vorhanden.

Zuzüglich Porto und Verpackung


Wichtige Termine der Deutschen Waldenservereinigung e.V.

Hier finden Sie wichtige Termine der Waldenservereinigung.

Spenden willkommen

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigt die Waldenservereinigung Ihre Unterstützung!

Projekte des Collegio Valdese für das kommende Schuljahr

Ein Gespräch von Herbert Temme mit Schulleiter Marco Fraschia

Im Rahmen der Synode der Chiesa Valdese hatte ich auch ein Gespräch mit
Schulleiter Marco Fraschia über das Collegio Valdese im Hinblick auf die
zukünftige Entwicklung der Schule.
Er wird darüber für das Waldenser-Magazin einen ausführlichen Bericht schreiben.
Einen Punkt aus dem Gespräch möchte ich herausgreifen, da er mir für die Zukunft
unterstützendwert erscheint



Impressum
Verantwortlich für die Website www.waldenser.de im Sinne des Presserechts:
Vorstand der Deutschen Waldenservereinigung e.V.
Henri-Arnaud-Str. 27
75 443 Ötisheim-Schönenberg
Email: info@waldenser.de
Redaktion:
Herbert Temme
Brunnenweg 8
73087 Bad Boll
temme@waldenser.de

Gestaltung und Programmierung: DIGNUS.DE Medien GmbH · www.dignus.de

Copyright: Deutsche Waldenservereinigung e.V. Der Abdruck von Texten, die unter www.waldenser.de veröffentlicht sind, ist gestattet. Alle Fotos und grafischen Elemente unterliegen jedoch dem Urheberschutz.

Die Deutsche Waldenservereinigung e.V. haftet nicht für den Inhalt von Websites, auf die von www.waldenser.de Hyperlink gesetzt wurde. Ein Haftungsausschluss gilt auch für die Inhalte interaktiver Seiten wie Gästebuch, Foren, Veranstaltungskalender, Chats.